Erste neugebaute katholische Kirche nach der Reformation

Die Weihe der Pfarrkirche St. Joseph fand am 30. Juni 1887 statt. Der aus Schwäbisch Gmünd stammende Kaplan Joseph Balluff wurde erster Stadtpfarrer der Kirchengemeinde St. Joseph. Im Zuge der Innenrenovierung erhielt die Kirche 2001 neue Chorraumfenster; Altar, Ambo und Tabernakelstele wurden neu gestaltet, sowie ein Stehkreuz im Chorraum aufgestellt.Die aktuelle Katholikenzahl beträgt 2200.
Pfarrer Thomas Hertlein, der leitender Pfarrer der katholischen Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall und Umgebung, ist pastorale Ansprechperson der Kirchengemeinde St. Joseph.
Eucharistiefeiern werden gehalten an Sonn- und Feiertagen, sowie am Freitag Abend. Jeden ersten Freitag im Monat ist nach der Eucharistiefeier eucharistische Anbetung, jeden dritten Freitag im Monat ist nach der Eucharistiefeier das Gebet um geistliche Berufe. Sonntägliche Andachten werden in der Fasten- und Adventszeit sowie in den Monaten Mai und Oktober angeboten. Jeden 4. Sonntag im Monat findet um 14 Uhr eine Eucharistiefeier statt, die von den polnischen Mitchristen gestaltet wird. Bitte vergewissern Sie sich im aktuellen Gottesdienstplan über die Gottesdienste und Andachten.
Die Kirche ist in der Regel täglich ab ca. 8 Uhr bis zum Abend geöffnet. Gerne können Sie den Kirchenraum anschauen und natürlich auch für Ihr persönliches Gebet nutzen. 

Der Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat von St. Joseph ist das von allen Wahlberechtigten gewählte Gremium, das gemeinsam mit dem zuständigen Pfarrer die Verantwortung für das Gemeindeleben hat. Wir engagieren uns in den drei Säulen jedes christlichen Tuns "Liturgie - Diakonie - Verkündigung" und suchen für diese Aufgaben Menschen zu finden.
Dabei geht es um so unterschiedliche Bereiche wie Besuchsdienste, Baubeauftragte, Kommunionhelfer, Jugendgruppenleiter aber auch die Organisation von Gemeindeveranstaltungen wie dem Gemeindefest und Adventsbasar, sowie die Mitarbeit am Gemeindefest aller Kirchengemeinden an Fronleichnam. Daneben beschließt der Kirchengemeinderat über die Verwendung von Finanzen wie auch Sachanlagen entsprechend der Kirchengemeindeordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Der Kirchengemeinderat besteht bei uns derzeit aus neun gewählten Mitgliedern und dem zuständigen Pfarrer Thomas Hertlein, der von amtswegen Mitglied ist. Die gewählten Mitglieder sind: Hermann Fenbert, Irmgard Graule, Rosemarie Günter, Dr. Thomas Hettiger, Veronika Kelemen, Markus Kurz, Ulrike Miehlke, Kerstin Ott, Edeltraud Striebel. Von wenigen Ausnahmen abgesehen sind unsere Sitzungen öffentlich. Sie sind jederzeit herzlich eingeladen zu kommen.
Durch die Zusammenarbeit der Schwäbisch Haller Kirchengemeinden in der Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall sind inzwischen einige Aufgaben an den Gesamtkirchengemeinderat übergegangen.