Angebote der katholischen Erwachsenenbildung keb

Kontakt:
Katholische Erwachsenenbildung Schwäbisch Hall
Kurzer Graben 7/2
74523 Schwäbisch Hall
Tel. 0791 / 9466845
Email: keb.schwaebisch-hall(at)drs.de
http://www.keb-sha.de/

Die keb, Katholische Erwachsenenbildung Kreis Schwäbisch Hall e.V., ist im katholischen Dekanat Schwäbisch Hall zuständig für den Bereich der Erwachsenenbildung. So unterstützt sie ihre Mitglieder, die Kirchengemeinden, Gruppen und Verbände, bei deren Aktivitäten und Initiativen in der Erwachsenenbildung. Die keb führt auch in eigener Verantwortung Veranstaltungen durch. Unsere Themen ergeben sich aus den Bereichen Theologie und Spiritualität, Kunst und Kultur, Gesellschaft und Gegenwart, Persönlichkeitsentwicklung. Wir geben pro Jahr zwei gedruckte Programmhefte (Februar bis August; September bis Januar) heraus, in denen auch die Mitglieder, die Kirchengemeinden und Verbände, ihre Veranstaltungen für ein breiteres Publikum bewerben können. Online können zusätzlich die jeweils aktuellen Angebote angesehen werden.

Intuitives Bogenschießen für Männer

In früheren Zeiten waren Pfeil und Bogen für die Jagd wichtig. Heute ist Bogenschießen auch für erwachsene Männer eine spannende Abwechslung, bei der man etwas über sich erfährt: Um zu treffen, kommt es auf ein gutes Bauchgefühl an!
Freitag 24. Mai 2019, 16 – 19 Uhr
Ort: Wiese neben der St. Peter und Paul Kirche, Haller Straße 91, Rosengarten-Westheim
Leitung: Christian Kindler, Männerreferent der Diözese mit Ausbildung im therapeutischen Bogenschießen
Teilnahmebeitrag: 20,- EUR, max. 10 Teilnehmer (Ausrüstung wird gestellt)
Anmeldung: bis 22. Mai bei der keb Schwäbisch Hall (Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, www.keb-sha.de)
Veranstalter: keb Schwäbisch Hall

Der Hohenloher Feuerstein – außen unscheinbar, innen zauberhafte Schönheit. Eine spannende Reise in die Welt der Feuersteine

Die Feuersteine bieten eine farbenprächtige Ästhetik und haben ein viele Millionen Jahre zurückreichende Entstehungsgeschichte. Der Hohenlohe Feuerstein ist voller Geheimnisse: wo kommen sie her, wie haben sich die Feuersteine gebildet und warum ist der Hohenloher Feuerstein besonders farbenprächtig? Welche Bedeutung hat der Feuerstein für die Entwicklung der Menschheit und wie haben die Hohenloher im Mittelalter den Feuerstein verarbeitet? Diese und weitere Fragen werden bei einer spannenden Reise in die Erdgeschichte thematisiert.
Dienstag 28. Mai 2019, 19.30 Uhr
Ort: Katholisches Dekanatshaus, Kurzer Graben 7, Schwäbisch Hall
Referent: Roland Scholl, zertifizierter Natur- und Landschaftsführer
Teilnahmebeitrag: 10,- EUR
Anmeldung: bis Mo 27. Mai bei der keb Schwäbisch Hall (Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, www.keb-sha.de)
Veranstalter: keb Schwäbisch Hall

Reden vor Anderen.

Mitbringen von eigenen Anliegen. Werkzeuge für die Praxis
In vielen Situationen sind wir gefordert, verständlich, einladend, überzeugend zu sprechen. Doch nicht immer gelingt das. Eine Präsentation führt nicht zum gewünschten Ergebnis, die Zuhörer driften ab oder man selbst wird aus den verschiedensten Gründen unsicher. Beim Reden vor Anderen scheint es viele Fallstricke zu geben. Was kann ich tun oder üben, um präsent zu sein in meinem Wort? Welche Hilfen rhetorischer Art, vor allem aber auch welche Hilfen, die uns unser Körper und unsere Körperwahrnehmung permanent anbieten, gibt es, die wir nutzen können? Sodass einerseits unser Auftreten bewusster und sicherer wird und andererseits wir noch wir selber bleiben?
Was Sie dazu an eigenen Anliegen mitbringen, soll an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. In viel praktischem Tun und einigen Hintergrundinfos aus Rhetorik und Sprecherziehung.
Samstag 6. Juli 2019, 9 – 17 Uhr
Ort: Katholisches Gemeindehaus, Hirtengasse 31, Schwäbisch Hall-Hessental
Referent: Markus Anders, Dipl. Sprecher und Sprecherzieher
Teilnahmebeitrag: bei 8 TN: 75,- EUR; bei 10 TN: 63,- EUR (7 – 12 Teilnehmer; Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung)
Anmeldung: bis 19. Juni bei der keb Schwäbisch Hall (Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, www.keb-sha.de)
Veranstalter: keb Schwäbisch Hall

Warum lässt uns Gottes Liebe leiden?

Der christliche Glaube richtet sich an den guten und allmächtigen Gott. Wenn Gott nun aber sowohl gut und somit wohlwollend als auch allmächtig ist, wie kommt es dann, dass Menschen in ihrem Leben so viel Leid erfahren (müssen)? So oder ähnlich wird sich diese Frage wohl fast jeder im Laufe des Lebens einmal stellen. Der Theologe Gisbert Greshake hat ein kleines Büchlein dazu geschrieben, in dem er sich mit dieser Frage auseinandersetzt.
Die Teilnehmer sollten bereit sein, den Text aus dem Buch (Seite 7-91) vorher zu lesen. Nach einem Überblicksvortrag ist Raum für Diskussion und Gespräch.
Donnerstag 11. Juli 2019, 19.30 Uhr
Ort: Katholisches Dekanatshaus, Kurzer Graben 7, Schwäbisch Hall
Referent: Michael J. D. Gerstner, Dipl.-Theol., Leiter der keb
Anmeldung: 7 – 15 TN bis 2. Juli bei der keb Schwäbisch Hall (Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, www.keb-sha.de)
Veranstalter: keb Schwäbisch Hall

Besuch der Bundesgartenschau in Heilbronn

Die keb lädt zum gemeinsamen Besuch der Bundesgartenschau ein. Highlights werden eine Führung durch das Areal und der Besuch des „biblischen Erzählzeltes“ sein, das genau an diesem Tag auf der Bundesgartenschau sein wird. Das gesamte Programm sowie die genaue Zeit der Abfahrt und der Rückkehr werden im April auf der Homepage www.keb-sha.de veröffentlicht.
Donnerstag 18. Juli 2019, ab Bahnhof Schwäbisch Hall
Begleitung: Michael J. D. Gerstner, Leiter der keb
Kosten: 30,- EUR (inkl. Fahrt mit der Bahn, Führung und Abendprogramm)
Anmeldung: bis 10. Juli bei der keb Schwäbisch Hall (Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, www.keb-sha.de)
Veranstalter: keb Schwäbisch Hall

Abenteuerpilgern für 16- bis 35-Jährige

Unterwegs auf dem Martinusweg von Bad Mergentheim über Schöntal nach Jagsthausen
Wir treffen uns am 23. August in Bad Mergentheim und folgen von dort aus dem Martinusweg in unserer Diözese. Dabei gibt es das ein oder andere kleine Abenteuer zu erleben. Im Voraus geplant ist nur das Pilgern auf dem Martinusweg zwischen Bad Mergentheim und Jagsthausen. Die Details – Übernachtungsmöglichkeiten, Essenspausen usw. ¬– sind nicht festgelegt. Ein Abenteuer unserer Gruppe wird es sein, gemeinsam vor Ort danach zu schauen. Natürlich werden wir unterwegs viel Natur erleben, uns untereinander kennenlernen und Gemeinschaft in der Pilgergruppe erleben. Zum Pilgern gehört auch das Nachdenken, wozu es Impulse aus dem Leben des hl Martin geben wird. Kirchen werden besucht und bedacht. Und es gibt viel Zeit zum Reden…
Die Gesamtstrecke beträgt ca. 56 Kilometer. Das eigene Gepäck, Schlafsack, und eine Plane zum Abdecken bei Nacht, sowie einen Teil der Gruppenverpflegung sollte jeder selbst tragen können. Vom Endpunkt Jagsthausen ist ein Transfer zum Bahnhof Möckmühl möglich.
www.martinuswege.de/wegverlauf-regionalweg-nord.php
Freitag 23. Aug., 9 Uhr – Sonntag 25. Aug. 2019, ca. 16 Uhr
Treffpunkt: Bahnhofsplatz Bad Mergentheim (9 Uhr)
Begleiter: Michael J.D. Gerstner, Dipl.-Theol., Leiter der keb; Thorsten Wassermann, Jugendreferent
Teilnahmebeitrag: 16- bis 27-Jährige: 35,- EUR; 28- bis 35-Jährige: 50,- EUR (Vpfl. und Pilgerunterlagen)
Anmeldung: (7 – 20 TN) bis Fr 19. Juli bei der keb Schwäbisch Hall (Tel. 0791 9466845; Mail: keb.schwaebisch-hall@drs.de, www.keb-sha.de) oder Jugendreferat (Tel. 0791 931070; Mail: jugendreferat-sha@bdkj.info, ab 25. Juli bis Di 20. Aug. nur per Mail an keb.schwaebisch-hall@drs.de
Veranstalter: keb Schwäbisch Hall und Katholisches Jugendreferat Schwäbisch Hall