Augenblicke - der andere Gottesdienst

Augenblicke: oft nur ein Wimpernschlag, nicht festhalten, sondern loslassen, Neues entdecken, Tiefe erleben, Zwiesprache halten, Sinn erfahren, sich beschenken lassen ...
Aus der Abendzeit werden die Augenblicke - der andere Gottesdienst. Seit zehn Jahre gibt es die Abendzeit in der Gesamtkirchengemeinde. In diesem Jahr soll eine Erweiterung dazu kommen. Nicht nur die Sonntagabend Gottesdienste, sondern auch andere Gottesdienste im Kirchenjahr können in einer anderen Form gestaltet werden. Das muss dann nicht immer abends sein.
Was weiterhin bleiben wird ist die Gruppe engagierter Ehrenamtlicher, die damit eine Gottesdienstform anbietet und neue Wege beschreitet. Die Stichworte des Gottesdienstes sind die selben: meditativ, aktuell, Instrumentalmusik, neue Lieder, Texte zum Nachdenken. Ein festes Element ist der Weihrauchritus. Ein Weihrauchkorn, das man auf die glühenden Kohlen legt, bringt zeichenhaft eine Fürbitte vor Gott. Die Texte wollen den Glauben aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und auch manchmal zum Widerspruch anregen.
Sonntags, 18.30 Uhr in St. Markus: 20. Oktober, 8. Dezember (Gottesdienst zur Umkehr), 26. April, 21. Juni.
16. Februar (18 Uhr - Gottesdienst für Liebende), 26. Februar, 19 Uhr (Aschermittwoch), 10. April, 15 Uhr (Karfreitag)
Interesse an der Vorbereitungsgruppe? Oder weitere Informationen erwünscht? Kontakt: Pastoralreferent Wolfram Rösch, Tel. 0791/9540413, wolfram.roesch@drs.de