Firmung und Firmvorbereitung

Das Sakrament der Firmung ist ein bedeutender Schritt eines jungen Katholiken auf dem Weg zum erwachsenen Christen. Als mündige Christen übernehmen sie schon in ihrer Feier der Firmung Verantwortung für sich, die Kirche und die Gesellschaft. Die Firmung soll die Jugendlichen bestärken und befähigen, ihren Glauben in Wort und Tat zu bezeugen. Neben der Taufe und der Erstkommunion stellt die Firmung eines der drei Einführungssakramente in der katholischen Kirche dar. Die Firmung ist zudem die Bestätigung des Glaubensbekenntnisses, das die Eltern und Paten des Firmlings bei der Taufe geleistet haben. Aus diesem Grund bildet die Firmung auch die Vollendung der Taufe. Das Sakrament der Firmung will die jungen Menschen darin bestärken, dass sie von Gott gewollt und angenommen sind.

In Schwäbisch Hall beginnt die Firmvorbereitung in Klasse 8. Auch Firmungen zu einem späteren Zeitpunkt - auch im Erwachsenenalter- sind möglich.

Zuständig für die Firmvorbereitung sind Gemeindereferent Ulrich Müller-Elsasser und Pastoralreferentin Vanessa Markwart.