Teamklausur - Ende und Anfang zugleich

Zwischen Ende und Anfang stand der Klausurtag des Pastoralteams der Gesamtkirchengemeinde am 22. Juni. Mit Beginn der Sommerferien endet der Dienst von Eva-Mira Laux. Nach den Ferien kommt mit Laura Sünder eine Nachfolgerin. Gemeinsam mit dem Vikar beginnen zwei neue Mitglieder des Pastoralteams im September ihre Arbeit im Pastoralteam.
Die Klausur gab die Möglichkeit, auf das zurückzublicken, was im vergangenen Jahr geschehen ist, welche Schwerpunkte im Mittelpunkt standen und welche Veränderungen sinnvoll sind. Auch überlegten die pastoralen Dienste wie die Arbeit neu aufgeteilt werden kann.
Die Gemeindeassistentin Laura Sünder wird ihren Schwerpunkt in der Kirchengemeinde St. Johannes haben. Sie wird wie Eva-Mira Laux dort die „Ansprechperson pastoral“ sein. Sie repräsentiert dort die Kirchengemeinde als Hauptamtliche nach außen, ist Ansprechpartnerin für die Ökumene und beratendes Mitglied des Kirchengemeinderates. In der Gesamtkirchengemeinde ist sie für die Erstkommunionvorbereitung zuständig.
Der Vikar befindet sich in der Ausbildungsphase und wird in der Gottesdienstgestaltung und in der Sakramentenspendung eingesetzt. Er ist in der Gesamtkirchengemeinde für die Ministrantenarbeit zuständig.
Neben der Planung stand auch der gegenseitige und geistige Austausch im Mittelpunkt. Hier hatten die Wünsche und Visionen einer Kirche der Zukunft ihren Platz. Getragen wurde die Klausur vom Wunsch, gemeinsam die Kirche am Ort lebendig zu gestalten. Die Vorstellung des Vikars und der jeweiligen Arbeitsbereiche erfolgt im nächsten FORUM.
Auf dem Foto ist das Pastoralteam leider unvollständig, da wir vergessen hatten, rechtzeitig eines zu machen. Uli Müller-Elsasser musste pünktlich gehen, der Vikar ist noch nicht bekannt und Eva-Mira Laux stand hinter der Kamera. Laura Sünder stellte sich im letzten FORUM vor.