Wallfahrt auf den Schönenberg

Die Sonne war gerade am Horizont aufgegangen und die Vögel stimmten ihr Morgenlied an, als sich die 22 Pilger im Alter von 11 bis knapp 80 Jahren unter der Leitung von Vikar Roman Fröhlich in Rosenberg zu ihrer Fußwallfahrt auf den Schönenberg trafen.
Es war eine sehr harmonische Gruppe, die sich auf den 18 km langen Pilgerweg durch Wald und Flur, über Berg und Tal machte. Alle genossen die Begegnungen mit Gott inmitten der Schöpfung und die inspirierende Gemeinschaft. Gemeinsame Andachten, Gebete und Lieder stärkten alle Teilnehmer an Seele, Geist und Körper.
Beim Besuch der Lourdes-Grotte wurden während der Andacht die Kerzen am Altar entzündet, genauso wie in der Jakobskirche auf dem Hohenberg. Dort bestaunten die Pilger im Anschluss an Andacht und Gebet die wunderbaren Kirchenfenster des Künstlers Sieger Köder und ließen das meditative Labyrinth im Kirchenraum auf sich wirken.
Der Höhepunkt der Pilgerfußwallfahrt war die gemeinsame Eucharistiefeier in der Kapelle des Bildungshauses auf dem Schönenberg.
Abgerundet wurde die Wallfahrt traditionell mit einem Mittagessen im Goldenen Kreuz in Villa.
Herzliche Einladung jetzt schon für's nächste Jahr!