Bischof Gebhard Fürst verleiht die Missio - Chor der Gesamtkirchengemeinde wirkt mit

Am 2. Juli war Bischof Dr. Gebhard Fürst zu Gast auf der Großcomburg.Es war sein persönlicher Wunsch, auf seiner „Abschiedstour“ durch die Diözese auch noch einmal in St. Nikolaus Station zu machen. Die Verleihung der Missio Canonica an künftige Religionslehrerinnen und Religionslehrer war hierfür ein geeigneter Rahmen.
Als Konzelebrant vertrat Vikar Nico Schmid den erkrankten Dekan Thomas Hertlein.
Für die Musik in dem festlichen Gottesdienst zeichnete Dekanatskirchenmusiker Andreas Konrad verantwortlich, der die Gesamtleitung von der Orgel aus übernahm.
Ein professionelles Blechbläserquartett setzte, teilweise zusammen mit der Orgel, festliche Akzente. Musik alter Meister und speziell zugeschnittene Arrangements zu Kehrversen und Liedern fügten sich wunderbar zusammen. Außerdem sang der Chor der Gesamtkirchengemeinde mehrstimmige Sätze sowie Überstimmensätze zu den Gemeindeliedern. Für den (leider noch immer) kleinen Chor war es eine große Ehre und auch Freude, in dem immer wieder aufs Neue überwältigenden Raum von St. Nikolaus singen zu dürfen.